Erste Deutsche Meisterschaft im Rollski-Berglauf im Skiverband Rheinhessen

Massenstart der 10-km-Läufer. Deutscher Meister wurde Tobias Rath, SC Speyer (2. von rechts, Start-Nr. 35) knapp vor Dr. Hermann Schindler, WSV Oberhof (Start-Nr. 18)

Der jüngste Skiverband Deutschlands richtete zum 1. Mal eine Deutsche Meisterschaft im Rollski-Berglauf aus. In Boppard, im schönen Mittelrheintal, fanden am Samstag, den 31.08.2013 spannende Wettkämpfe auf einer anspruchsvollen Strecke statt. Diese führte in Serpentinen über 10 km vom Rhein auf die Hunsrückhöhen mit einem Höhenunterschied von 470 Metern. Für die spektakulären  Ausblicke ins Tal hatten die Läufer aber keine Zeit.

Vom Rheinniveau bis zum Ziel auf der Fleckertshöhe gab es spannende Positionskämpfe. Insgesamt waren rd. 90 Läufer am Start.

In der Hauptklasse konnte Tobias Rath vom SC Speyer den  DSV-Kader-Läufer

Dr. Hermann Schindler vom WSV Oberhof um nur eine Sekunde auf den letzten Metern vor dem Ziel mit einer Zeit von unglaublichen 32.55 Minuten bezwingen und damit Deutscher Meister werden. Dritter wurde Heinrich Hau vom SC Lanzenhain/Vogelsberg.

Bei den Damen errang Christel Rieckhoff vom TSV Grebenhain/Vogelsberg den Deutsche Meisterin-Titel über 4,2 km mit 228 Höhenmetern dicht gefolgt von Cornelia Schomburg vom TSC Ruhla/Thüringer Wald. Marita Decker vom SVS Emmerzhausen/Westerwald freute sich über die Bronze-Medaille.

In der Klasse Schülerinnen 12 – 15 Jahre wurde Anna Hartl vom SC Zwiesel Deutsche Meisterin. Nur 29 Sekunden danach kam Gina-Marie Puderbach vom TuWi Adenau/Eifel ins Ziel und holte Silber. Die Bronze-Medaille ging an Anne Rheude vom SC Speyer.

Mit der Bestzeit über die 4,2 km in 14.56 Minuten holte sich Fabian Krämer von der TuWi Adenau den Titel „Deutscher Meister“ in der Klasse Schüler 12 – 15 Jahre vor Chris Willert vom SV Lützel und Mike Ulbrich, TGV Schotten.

Die drittbeste Zeit über die 10 km lief Niklas Bender, SV Lützel und war damit „Gold-Sieger“ in der Klasse männliche Jugend 16 – 18 Jahre. Mit etwas größerem Abstand kam Lukas Tögel vom SC Lanzenhain auf den Silber- und Sven Püschmann vom SGK Klotzesche/Sachsen auf den Bronze-Platz.

Sehr umkämpft war der 1. Platz bei den Junioren 19 – 20 Jahre. Hier wurde Deutscher Meister über die 10 km Stephan Strübel vom SC Seebach/Schww. vor Philipp Ficker, TUS Zwönitz/Sachsen und Florian Zimmer vom TuWi Adenau.

Besonders freute es den Veranstalter, dass fünf Läufer vom DSV-Leistungs-Team Rollski am Start waren. Sie haben sich für die in der kommenden Woche stattfindenden Weltmeisterschaft Rollski im Schwarzwald qualifiziert und sind nominiert worden. Sie haben sich hier in Boppard noch mal einer schweren Prüfung unterzogen, um ihren Leistungsstand zum letzten Mal auszutesten.

Insgesamt waren die Veranstalter – der Skiverband Rheinhessen in Zusammenarbeit mit der TG Boppard – hoch zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf und die Läufer, die z.T. von weit her angereist waren, lobten die anspruchsvolle Strecke, die perfekte Organisation und die harmonische Siegerehrung.

Ein großer Dank geht an die Stadt Boppard, deren Mitarbeiter sich für einen reibungslosen Ablauf des Rennens einsetzten, indem sie ca. 30 Verkehrskreuzungen mit Schildern und Baken absperrten. Die TG Boppard sorgte mit rund 40 Helfern für eine sichere Strecke. Auch dem Vorstand des Skiverbandes Rheinhessen gebührt ein großer Dank für die monatelange intensive Vorbereitung.

Meinolf Kleiner
Sportwart Nordisch
Skiverband Rheinhessen

Ergebnisliste

Comments are closed.