Rollskilauf

Ansprechpartner:
Meinolf Kleiner
Sportwart nordisch

 

Ergebnisse 13. Bopparder Rollskiberglauf am 01.09.2012
Ergebnisse 12. Bopparder Rollskiberglauf am 03.09.2011

 

 

Informationen über den Rollski-Sport

Der Rollski-Sport (auch Rollskilaufen, Rollskifahren) ist ein Ausdauersport. Den Rollskilauf gibt es bereits mehrere Jahrzehnte. Er hat sich als Sommertraining für Skilangläufer ursprünglich noch in klassischer Technik entwickelt. Mit dem Aufkommen der Skating-Technik wurden hierfür spezielle Rollski entwickelt. Seit einigen Jahren hat sich der Rollski-Sport von der Trainingsdisziplin zum Wettkampfsport entwickelt. Der Rollski-Sport ist im Internationalen Skiverband (FIS) und im Deutschen Skiverband (DSV) organisiert.

Roller für die Klassische Technik

Für die klassische Technik werden Rollski mit Achsenabstand von 700 mm und zwei bzw. drei Rädern verwendet. Die Stöcke sollten etwa die Länge Körpergröße x  0,85 (schulterhoch) haben. Man kann einen normalen Langlaufschuh benutzen. Der Walzenroller hat zwei Räder mit einer Breite von bis zu 70 mm. Der Dreirad-Roller hat vorne ein Rad und hinten zwei Räder. Für den Abstoß müssen die Räder mindestens einer Achse eine Rücklaufsperre aufweisen. Es werden Räder bis zu einem Durchmesser von maximal 100 mm gefahren.

Roller für die Skating-Technik

Zum Skating verwendet man Rollski mit Achsabstand von 530 mm bis 610 mm, zwei bis vier Räder pro Holm, Stöcke der Länge Körpergröße x  0,9 und Skatingschuhe passend zur Bindung. Der Unterschied zwischen Wettkampfroller und Trainingsroller ist die Breite-, Größe der Räder und die Wahl des Belags PU oder Gummi mit verschieden Rollwiderständen, sowie die Wahl des Chassis aus (Aluminium oder Carbon).

Der Skiverband Rheinhessen organisiert jetzt seit rund 20 Jahren jedes Jahr einen Rollski-Wettbewerb.
In den 90er Jahren fanden Rundstrecken-Rennen auf großen Parkplätzen, z.B. auf dem Gutenberg-Zentrum-Parkplatz in Mainz statt.
Seit dem Jahr 2000 wird jedes Jahr Anfang September ein Rollski-Berglauf in Boppard im Mittel-Rhein-Tal durchgeführt.